Mutmaßlich sexuelles Motiv : Zeugen gesucht: 27-jährige Frau in Hamburg-Altona überfallen

Ein Mann zerrte die Frau in eine Tiefgarageneinfahrt. Passanten kamen ihr zur Hilfe – die 27-Jährige blieb unverletzt.

Raissa Waskow von
22. Juli 2020, 12:24 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am Dienstagvormittag gegen 10.45 Uhr eine Frau in Altona-Altstadt mit mutmaßlich sexuellen Motiven überfallen haben soll. Die 27-jährige Frau ging zu Fuß vom Bahnhof Altona durch die Max-Brauer-Allee in Richtung Elbe.

Passanten eilten der Frau zur Hilfe

Bereits im Bahnhof wurde sie nach ersten Erkenntnissen von einem Mann unsittlich berührt. Anschließend verfolgte dieser die Frau bis in die Max-Brauer-Allee, wo er sie unvermittelt in eine Tiefgarageneinfahrt zog. Als die Geschädigte laut um Hilfe schrie, wurden Zeugen auf die Situation aufmerksam und kamen ihr zur Hilfe. Der Täter flüchtete daraufhin in Richtung Bahnhof Altona.

Die Frau blieb unverletzt. Sofort von den alarmierten Polizeibeamten eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Beschreibung des Täters

Der Täter ist männlich und hat eine asiatische Erscheinung. Er ist laut Beschreibung zwischen 20 und 25 Jahren alt, 1,70 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Seine Haare sind schwarz und an den Seiten kurz geschnitten. Zum Tatzeitpunkt trug er ein T-Shirt mit Aufdruck auf der linken Vorderseite. Er hatte einen Rucksack dabei.

Zeugen, die Angaben zur Tat machen oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/428656789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert