Hamburg : Zahlreiche Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag

Wenn das Gedächtnis nachlässt sind Betroffene oft auf Hilfe angewiesen.

Wenn das Gedächtnis nachlässt, sind Betroffene oft auf Hilfe angewiesen.

Wenn das Gedächtnis nachlässt, stehen Betroffene sowie Angehörige vor Herausforderungen. Zum Welt-Alzheimertag am Montag organisieren viele Einrichtungen ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zum Thema Demenz.

shz.de von
20. September 2015, 09:20 Uhr

Hamburg | Zum Welt-Alzheimertag am Montag haben viele Einrichtungen und Organisationen in Hamburg ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zum Thema Demenz auf die Beine gestellt. Die Informations- und Mitmachaktionen richten sich sowohl an Erkrankte wie auch an Angehörige und sollen dazu beitragen, Vorurteile und Unsicherheiten im Umgang mit Demenzkranken abzubauen, teilte die Gesundheitsbehörde mit.

„Auch wenn das Gedächtnis immer stärker nachlässt, besitzen Menschen mit Demenz noch viele Fähigkeiten, mit denen sie aktiv am Leben teilnehmen können“, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Deshalb stehe der Welt-Alzheimertag unter dem Motto „Demenz - Vergiss mich nicht“.

In Hamburg leben rund 26.000 Menschen mit schwerer oder mittelschwerer Demenz, davon rund ein Drittel zu Hause. Durch die zunehmende Alterung der Gesellschaft wird in den kommenden Jahr mit einer steigenden Zahl von Erkrankten gerechnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen