Bauarbeiten am Hauptbahnhof : Zahlreiche Regionalzüge aus Kiel enden in Hamburg-Altona

Der Hauptbahnhof in Hamburg: Wegen Sanierungsarbeiten kann er vorerst auf der Regionalstrecke Hamburg-Kiel nicht angefahren werden.
Der Hauptbahnhof in Hamburg ist zu sehen. /Archiv

Viele Pendler müssen sich auf Einschränkungen einstellen: Am Hamburger Hauptbahnhof wird die Bahnsteigkante erneuert.

shz.de von
24. Juli 2017, 11:29 Uhr

Hamburg | Bauarbeiten am Hamburger Hauptbahnhof und am Bahnhof Altona führen in den kommenden Wochen zu Behinderungen für Bahnreisende. Der Hamburger Hauptbahnhof wird laut Deutscher Bahn seit Montag von zahlreichen Regionalzügen auf der Pendlerstrecke Hamburg-Kiel bis Anfang September nicht angefahren. Die Regionalexpress-Züge der Linie RE50 beginnen und enden in Hamburg-Altona. Grund sind Bauarbeiten am Gleis 8 des Bahnhofs.

Aber auch in Altona wird gebaut: Wegen des Abrisses einer S-Bahnbrücke können in den Bahnhof aktuell nur Züge der Linien S1 und S3 durch den sogenannten Citytunnel einfahren. Passagiere erreichen ihre Ziele mit Bussen und dem S-Bahn-Pendelverkehr.

Die Bauarbeiten in Altona sollen nach Angaben der Deutschen Bahn bis zum 29. August abgeschlossen sein, im Hauptbahnhof bis zum 1. September.

Dass aktuell zahlreiche Bauarbeiten stattfinden ist laut Sprecher Egbert Meyer-Lovis kein Zufall: „Wir haben die Sanierungsarbeiten bewusst in die Ferienzeit gelegt, da aktuell deutlich weniger Pendler unterwegs sind und somit weniger Kunden betroffen sind.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen