Hamburg : Wo in Wilhelmsburg 5200 neue Wohnungen gebaut werden sollen

<p>Die Wilhelmsburger Reichstraße wird verlegt, damit neuer Platz für Wohnraum entstehen kann. Dafür wird auch eine neue Brücke gebaut.</p>

Die Wilhelmsburger Reichstraße wird verlegt, damit neuer Platz für Wohnraum entstehen kann. Dafür wird auch eine neue Brücke gebaut.

Die Elbinsel entwickelt sich. Drei neue Wohngebiete sind geplant.

shz.de von
05. Januar 2017, 13:44 Uhr

Hamburg | Der Hamburger Senat hat die IBA Hamburg Gmbh mit der Entwicklung von drei neuen Gebieten im Stadtteil Wilhelmsburg beauftragt. Das teilte der Senat am Donnerstag mit. Dadurch sollen auf der Elbinsel mindestens 5200 neue Wohnungen entstehen.

Wohnraum in HH wird immer knapper und schwerer zu bezahlen. Der Stadtteil Wilhelmsburg gilt nicht erst seit der Aufwertung durch die  Internationale Bauausstellung (IBA ) von 2007 bis 2013 und die Internationale Gartenschau 2013 als ein neues mögliches Trendviertel, auch aufgrund seiner exponierten Lage an der Elbe. Allerdings  ist Wilhelmsburg auch immernoch ein sozialschwacher Stadtteil.

„Wilhelmsburg wächst zusammen“, sagte Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD). „Durch die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße verschwindet eine Schneise aus dem Stadtteil und ermöglicht Platz für neue urbane Quartiere.“ Auch neue Schulen, Kindertagesstätten, Sportplätze und Gewerbeansiedlung seien geplant.

Es geht um die drei Projektgebiete Elbinselquartier (Nord-Süd-Achse), Haulander Weg und Spreehafenviertel, hier sollen 3680 neue Wohungen gebaut werden. Zudem sollen die Gebiete Georgswerder (etwa 184 Wohnungen), Wilhelmsburger Rathausviertel (etwa 1.200 Wohnungen) und Georg-Wilhelm-Höfe (etwa 150 Wohnungen) weiterentwickelt werden.

Gebiet Größe (ha) Wohneinheiten (WE) Bruttogeschossfläche Gewerbe
Elbinselquartier (Nord-Süd-Achse) 47 mind. 2000 etwa 30.000 Quadratmeter
Haulander Weg 22 ca. 680 etwa 30.000 Quadratmeter
Spreehafenviertel 20 bis zu 1000 etwa 22.000 Quadratmeter
Gesamt 89 mind. 3680 etwa 82.000 Quadratmeter

Die Internationale Bauausstellung in Hamburg von 2006 bis 2013 setzte den Grundstein für die weitere Entwicklung in Wilhelmsburg. Durch die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße bis zum Jahr 2019 können große, neue Quartiere mitten in Hamburg entstehen. Die Bauarbeiten in den Projektgebieten Wilhelmsburger Rathausviertel und Nord-Süd-Achse (Elbinselquartier) sollen 2020 beginnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen