zur Navigation springen

Hamburg-Steinwerder : Weltkriegsbombe im Freihafen entschärft

vom

Bei Baggerarbeiten im Freihafen Hamburg-Steinwerder wurde eine 250 Kilo schwere englische Sprengbombe entdeckt.

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2014 | 07:48 Uhr

Hamburg | Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montagnachmittag in Hamburg-Steinwerder entschärft worden. Sie wurde bei Baggerarbeiten im Freihafen entdeckt, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Ein Bereich von 300 mal 500 Meter rund um den Fundort wurde abgesperrt - dort befindet sich unter anderem ein Umspannwerk und eine Chemiefirma. Auch die umliegenden Straßen wurden während der Entschärfung dicht gemacht. Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr konnte die 250 Kilo schwere englische Sprengbombe ohne Zwischenfälle vor Ort unschädlich machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen