Unfall in Hamburg-Volksdorf : Waldarbeiter von Baumstamm erschlagen

Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Mann bereits tot.
Foto:
1 von 1
Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Mann bereits tot.

Tragischer Unfall in Hamburg-Volksdorf: Ein Waldarbeiter soll in einem Park marode Bäume fällen, als ein vier Meter langer Stamm auf ihn stürzt.

shz.de von
12. Februar 2014, 15:15 Uhr

Hamburg | Bei einem tragischen Arbeitsunfall ist am Mittwochmittag in Hamburg-Volksdorf ein Waldarbeiter von einem Baum erschlagen worden. Eine Gruppe von Arbeitern war im Park am Tunnkoppelring mit Motorsägen, einem Steiger und einem Radlader mit dem Fällen von maroden Bäumen beauftragt.
Aus bisher unbekannter Ursache fiel ein etwa vier Meter langes Baumstück um und begrub einen Arbeiter unter sich.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen, er war bereits tot. Die unter Schock stehenden Arbeiter wurden am Unfallort von einer Feuerwehrpastorin betreut.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen