„Extra 3“ : Wahlplakat-Witz: Viele Köpfe für Olaf Scholz

Das Wahlplakat zur Bürgermeisterwahl 2015 in Hamburg: Spitzenkandidat Olaf Scholz scheint irgendwas zu fehlen. Eine Steilvorlage für „Extra 3“.
Foto:
Das Wahlplakat zur Bürgermeisterwahl 2015 in Hamburg: Spitzenkandidat Olaf Scholz scheint irgendwas zu fehlen. Eine Steilvorlage für „Extra 3“.

Der SPD-Wahlkampf bietet dem Satiremagazin „Extra 3“ eine Steilvorlage. shz.de zeigt die schönsten Ergebnisse.

shz.de von
29. Januar 2015, 12:45 Uhr

Hamburg | Bereits 2011 hatte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz auf den Wahlplakaten der SPD seine Schädeldecke verloren. 2015 setzt die SPD dann noch einen oben drauf - und macht Olaf Scholz fast kopflos. Das kann man doch nicht so lassen, dachte sich zumindest „Extra 3“, das Satiremagazin des NDR, und rief zur kreativen Deckel-Gebung auf – unter dem Motto: „Herr Scholz, fehlt Ihnen was?“

Wie man mitmachen kann? Ganz einfach: Die Vorlage von Extra 3 herunterladen und bearbeiten.

Die Ergebnisse sind vielfältig: Von Batman bis Walter White. shz.de hat die witzigsten Kreationen zusammen getragen:

Als Kiss-Sänger Paul Stanley alias „The Starchild" bekommt Olaf Scholz wallendes Haar:

Auch als Batman macht Olaf Scholz eine gute Figur:

Oder als Walter White, dem Protagonisten der Chrystal-Meth-Fernsehserie „Breaking Bead“:

Ein Mülleimer, auf dem steht: „Bin für jeden Dreck zu haben“.

Auch die Clownsmaske von Pennywise aus dem Horrorfilm „Es“ von Stephen King steht Scholz gut.

Angeregt von den Ideen ist auch das Team von shz.de kreativ geworden und hat Köpfe zusammengesteckt. Unsere Vorschläge:

Pikachus rote Wangen, passend zur kalten Jahreszeit.
Foto: shz.de
Pikachus rote Wangen, passend zur kalten Jahreszeit.
Auch mit einer Miss Piggy-Maske macht sich Olaf Scholz gut.
Foto: shz.de
Auch mit einer Miss Piggy-Maske macht sich Olaf Scholz gut.
 
Diese wunderschöne Helene-Fischer-Olaf-Scholz-Synthese macht uns atemlos.
Foto: shz.de
Diese wunderschöne Helene-Fischer-Olaf-Scholz-Synthese macht uns atemlos.
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen