Unfall in Hamburg-Altona : Von Taxi erfasst: Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

Die 41-Jährige erleidet lebensgefährliche Verletzungen. Eine Blutprobe soll feststellen, ob sie getrunken hatte.

shz.de von
10. Oktober 2017, 11:28 Uhr

Hamburg | Eine 41-jährige Fahrradfahrerin ist am frühen Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr die 41-Jährige vom Gehweg der Holstenstraße in Höhe Hausnummer 191 mit ihrem Fahrrad zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn, um diese zu überqueren. Hierbei wurde sie vom Taxi eines 57-Jährigen erfasst, der die Holstenstraße in Richtung Holstenplatz befuhr. Bei der Kollision wurde die 41-Jährige von dem Taxi frontal erfasst und schwer verletzt. Sie wurde unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus transportiert. Es besteht Lebensgefahr.

Bei der 41-Jährigen wurde im Krankenhaus eine Blutprobenentnahme durchgeführt, da der Verdacht besteht, dass sie unter Alkoholeinfluss gestanden haben könnte.

Die Holstenstraße blieb teilweise komplett gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert