Hamburg-Altenwerder : Vier Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Der Fahrer verliert in einer Kurve die Kontrolle über seinen Peugeot. Ein 38-jähriger Mitfahrer wird lebensgefährlich verletzt.

shz.de von
07. Oktober 2015, 10:56 Uhr

Hamburg | Ein mit vier Personen besetzter Pkw ist am Dienstagnachmittag in Hamburg-Altenwerder gegen eine Brücke gefahren. Dabei wurden die Insassen zum Teil schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 40-Jähriger mit seinem Peugeot in Richtung Finkenwerder unterwegs, als er in einer Kurve der Straße Vollhöfner Weiden die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen schleuderte über die Straße, stieß gegen einen Bordstein, dann gegen eine Brückenwand und kollidierte abschließend Brückenpfeiler.

Ein 38-jähriger Beifahrer erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der Fahrer und zwei weitere Insassen (acht und 35 Jahre) kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn wurde die Straße Vollhöfner Weide von 17.10 Uhr bis 18.48 Uhr in Fahrtrichtung Waltershof voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen