„Hinz&Kunzt“ berichtet : Vier tote Obdachlose seit Silvester in Hamburg

Lorenz 4,5x6-1.jpg von 06. Januar 2021, 18:40 Uhr

shz+ Logo
Obdachlosigkeit in Hamburg, hier vor dem ehemaligen Gebäude von Galeria Kaufhof an der Mönkebergstraße.

Obdachlosigkeit in Hamburg, hier vor dem ehemaligen Gebäude von Galeria Kaufhof an der Mönkebergstraße.

In keinem der Fälle geht die Polizei von Fremdverschulden aus. Es könnte noch schlimmer kommen.

Hamburg | Innerhalb weniger Tage sind in Hamburg vier Obdachlose auf der Straße gestorben. Das berichtet das Obdachlosen-Magazin „Hinz&Kunzt“. Stephan Karrenbauer, Sozialarbeiter bei „Hinz&Kunzt“, reagiert entsetzt: Offensichtlich sind die Obdachlosen so geschwächt wie nie zuvor. Wir brauchen dringend eine Erklärung dafür, warum so viele Menschen in einer so ku...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen