Sitzblockade bei Klimastreik in Hamburg : Videos zeigen "einfache körperliche Gewalt" - Polizei verteidigt das Vorgehen

shz+ Logo
Polizisten lösen eine Sitzblockade nahe der Lombartsbrücke nach einer Demonstration auf und umklammern dabei einen Teilnehmer.

Polizisten lösen eine Sitzblockade nahe der Lombartsbrücke nach einer Demonstration auf und umklammern dabei einen Teilnehmer.

"Werden Schmerzgriffe bei Kindern eingesetzt?" - am Polizeieinsatz bei der Fridays for Future-Demo gibt es viel Kritik.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
21. September 2019, 15:53 Uhr

Hamburg | Die Polizei in Hamburg hat ihr Vorgehen bei der Auflösung einer Sitzblockade im Anschluss der Fridays for Future-Demonstration gegen Kritik verteidigt. Die Einsatzkräfte hätten einige Demonstranten unter ...

mHuabgr | eiD iizPleo ni urgbHam hat rhi enegroVh ebi der fsöAunlug renie taeobzkcdSil mi chlnsssuA rde Firydas rof nDremae-iuFtrotntous gegen iirkKt dgvei.treti eiD Erttsäenfkaiz ntetäh geiien ntnDseentmroa netru wdugnnAen acnfihree eörirhcrkpel eltGwa ovn erd ahanrFbh cabrhg,te hcnamed sdeie afu emererh gerednfrnufAou nud edi dohnrguAn tmnerbinltaue wgsnZa hnict tegarire neä,tht eltiet resscerrphPsee Tiom Zill ma agamsSt in ienem temnaeStt fua wittreT :mit

pilezoi HH 

ufA ieTtwtr warne zoruv seioVd und lrBdie sde eEtnsszia irerevtetb w.norde uhcA .sdhze trbhteiece mi veikreitLc ovn rde cohzKmadiestmul udn dre guhfiaeeetzn imSugtnm äehdnwr dre ainontgRukäsmu rde ePil.ozi reuztN wrneaf erd ePzoili dei nnwudgAen tnesoarnneg mrSgfieezcrfh vro. nI neeim ieVod sit wate uz enhe,s wie elstPinozi ienen tnsDnoarnemte in eenin ziSrgieflafp n,enehm isnnee fopK zur eieSt erdhne dnu nhi tarengew:g

3eEbddme wtTee 

nI emnei andneer Vieod tis uz hesn,e wie ien loizstiP enei mTihelerneni niere zbioclaSedtk ,fltstheä härwend ine rnaered fnofabre hfrtsezmaceh Gfirfe an irreh dnHa wdtanne.e

2

Ih„c aehtl dsa für diethsirgcw!r hretiintkseßälämVig sti rf“crosiVth, irechbs ide aBggbsadesueneerdotnt eRaten nütKsa )G(rüen rntue enime odbeaVeigr.ti

tksaün 

ine„E ldbiKSiaazmkec-olt os rbatlu hezegnnau its tceh sad e,tL“tez eäuteßr hisc myEli auLerq onv red mvo uscztsehfusganVsr hcaetebebnto icnerIneietinstnhtvos ikennL ufa Treit.wt tWieree aeKtomnrnetmo tl,rreäekn ssad es ihcs bei vlenei eneTmhnriel na ePketasriotnnto mu Mdneriähgreji eadlhgten heba. denreW„ Sehefrgcirmfz ebi rnneKdi en?“t,zesgeit hiße es ni ienme mtoa.renKm

dEdbm4ee wt Tee

rZu dlokSctebzai neufuafreg ttahe dsa üdsninB eiStb,bee„n!lz“in ine nusshausseZlmcm sau ned rnupepG edn„E läneGde b,rHgua“m red tstenntecoisivIhennri eLknni aHmurbg dun areendr nvn.tIitieai Bie rde iFrdysa orf itFnot-uarDemutrneos nerwa rvuoz ahcn bnAgnae dre iPloeiz 0.0007 senhMecn fielihdcr für end iuszhmKalct fua ied arßeSt neagn.egg

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen