Hamburg-Ottensen : Vermummte stürmen Bio-Supermarkt

Bei den Tätern soll es sich um Anhänger der linksextremen Szene handeln. Sie plünderten auch die Regale.

shz.de von
30. April 2016, 15:27 Uhr

Hamburg | Es war eine Blitzaktion: Zehn Vermummte haben am Samstag in Hamburg-Ottensen einen Bio-Supermarkt gestürmt, Flugblätter geworfen und Lebensmittel gestohlen. Ein Polizeisprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht des „Hamburger Abendblatts“, ohne Einzelheiten zu nennen.

Dem Bericht zufolge handelte es sich bei den Vermummten um Mitglieder der linksextremen Szene. Auf den Flugblättern habe eine Parole gegen „die Stadt der Reichen“ gestanden. Anschließend hätten die Täter vor allem vegane Lebensmittel aus den Regalen geräumt und seien damit geflohen. Als die Polizei eintraf, seien die Vermummten bereits verschwunden gewesen, hieß es. Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamtes habe die Ermittlungen übernommen, schreibt das Abendblatt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert