Hamburg-Wilhelmsburg : Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Zwei Autos kollidieren an einer Kreuzung. Ein 19-Jähriger hatte die Vorfahrt missachtet.

shz.de von
07. Mai 2018, 13:24 Uhr

Hamburg | Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Wilhelmsburg sind am Sonntagabend fünf Personen verletzt worden. Zwei Autos waren an der Kreuzung Industriestraße/Neuhöfer Straße miteinander kollidiert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 29-Jähriger mit seinem VW-Passat auf der Neuhöfer Straße in Richtung Hafen unterwegs, während ein 19-Jähriger mit einem VW-Golf die Industriestraße in Richtung „Bei der Wollkämmerei“ im Süden befuhr. Als der 19-jährige Fahrer mit dem Golf, in dem außer ihm noch zwei 18-Jährige saßen, über die Kreuzung Industriestraße/Neuhöfer Straße fuhr, achtete er offenbar nicht auf den Passat, der Vorfahrt gehabt hätte.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen und der Passat wurde über die Kreuzung geschleudert. Er durchbrach den Zaun eines Firmengeländes und kam schließlich auf dem Gelände zum Stehen. Der 19-Jährige und seine beiden 18-jährigen Mitfahrer wurden leicht verletzt. Der 29-jährige Passat-Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt.

Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser transportiert. Die Stadtreinigung und das Fachamt für Sielwesen waren zum Abstreuen auslaufender Pkw-Flüssigkeiten vor Ort. Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsunfalldienst Süd übernommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert