Sülldorfer Landstraße : Verkehrsunfall in Hamburg – Mann schwer verletzt

Die Feuerwehr beim Befreien des Mannes aus seinem Wagen.

Die Feuerwehr beim Befreien des Mannes aus seinem Wagen.

Ein Mann und zwei Hunde waren in dem Unfallwagen. Die Ursache war zunächst unklar.

shz.de von
14. August 2018, 08:20 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Sülldorfer Landstraße in Hamburg ist am Montagabend ein Mann schwer verletzt worden. Er hatte aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, einen als historisch zugelassenen amerikanischen Straßenkreuzer, verloren und war gegen einen Baum gefahren. Das Fahrzeug wurde auf der Fahrerseite eingedrückt, der Fahrer eingeklemmt.

Die Feuerwehr konnte zunächst zwei Hunde unverletzt aus dem Fahrzeug retten. Der Fahrer wurde wenig später mit hydraulischen Rettungsgeräten patientengerecht aus dem völlig zerstörten Wrack befreit. Er wurde mit einem Polytrauma, notarztbegleitet, in einem Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Lebensgefährtin des Fahrers, die im Verlauf der Rettungsarbeiten an der Unfallstelle eintraf, wurde aufgrund von Kreislaufbeschwerden von Notfallsanitätern versorgt und später ebenfalls mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Angaben zur Unfallursache gab es zunächst nicht. Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg vor im Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert