Corona in Hamburg : Verdi fordert mehr Infektionsschutz in Bussen und Bahnen

Avatar_shz von 27. April 2020, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi geht davon aus, dass die Maskenpflicht nicht ausreicht, um Personal und Fahrgäste in Bahnen und Bussen vor dem Virus zu schützen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi geht davon aus, dass die Maskenpflicht nicht ausreicht, um Personal und Fahrgäste in Bahnen und Bussen vor dem Virus zu schützen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft möchte jeden Busfahrerstand durch eine Schutzwand aus Sicherheitsglas isolieren.

Hamburg | Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert einen besseren Corona-Infektionsschutz in Bussen und Bahnen. „Die seit Montag in Hamburg geltende Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr und das Absperren des Fahrer-Bereichs mit einer Kordel in Bussen reic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen