Bezirk Nord : Verbot von Einfamilienhäusern: CDU befürchtet Konsequenzen für ganz Hamburg

Avatar_shz von 16. Februar 2021, 07:10 Uhr

shz+ Logo
In Hamburg-Nord werden künftig keine neuen Einfamilienhäuser gebaut.
In Hamburg-Nord werden künftig keine neuen Einfamilienhäuser gebaut.

Wenn Familien aus Hamburg-Nord abwanderten, steige der Preisdruck in Randlagen und im Umland, befürchtet Anke Frieling.

Hamburg | Die CDU erwartet von dem Genehmigungsstopp für den Bau neuer Einfamilienhäuser im Bezirk Nord negative Auswirkungen für ganz Hamburg und Umgebung. Der von Grünen und SPD geführte Bezirk treibe gerade Familien mit Kindern, die den Wunsch nach einem Eigenheim hegten, in Stadtrandlagen und ins Umland, was wiederum dort zu Preisdruck führe, sagte die Stadt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen