Versuchter Mord in Heimfeld : Urteil nach Messerattacke auf Ex-Freundin: Elfeinhalb Jahre Haft für 44-Jährigen

Avatar_shz von 03. September 2020, 16:41 Uhr

Der Mann hatte 13 Mal mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Auch einen zu Hilfe eilenden Nachbarn verletzte er schwer.

Hamburg | Knapp ein Jahr nach einem Messerangriff auf seine frühere Lebensgefährtin und ihren Nachbarn in Hamburg-Heimfeld ist ein 44-Jähriger zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Hamburg befand ihn am Donnerstag des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen schuldig. Weiterlesen: Mann sticht mit Mes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert