Einbruch in Hamburg-Osdorf : Unter Möbeln versteckt: Diensthund Hank spürt drei Einbrecher auf

Hat eine gute Nase für Einbrecher: Polizeihund Hank.

Hat eine gute Nase für Einbrecher: Polizeihund Hank.

Die Männer stehen im Verdacht, in ein Möbelhaus eingebrochen zu sein. Dort hatten sie sich unter einem Tisch und einem Sofa versteckt.

nFfpJhI7_400x400.jpg von
28. Oktober 2018, 14:10 Uhr

Hamburg | Da wird wohl ein großes Leckerli fällig! Mithilfe von Polizeihund Hank und seines Diensthundeführers ist die Polizei Hamburg am Freitag drei Einbrechern auf die Spur gekommen. Die Männer (24, 25 und 27) stehen im Verdacht, in ein Möbelgeschäft in Hamburg-Osdorf eingebrochen zu sein, wo sie Hank auch versteckt unter einem Tisch und einem Sofa aufspürte. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Demnach hatten Zeugen gegen 23.30 Uhr im Rugenbarg beobachtet, wie zwei Männer eine Scheibe des dortigen Möbelgeschäfts einwarfen. Die alarmierten Einsatzkräfte umstellten daraufhin das Gebäude. Hank und sein Diensthundeführer nahmen die Suche nach den Tätern auf und entdeckten die Männer, die sich unter den Möbeln versteckt hielten.

Weiterlesen: Reportage: Im Einsatz mit der Diensthundestaffel in Hamburg

Einer der mutmaßlichen Täter wurde von dem Diensthund leicht verletzt und durch Rettungskräfte der Feuerwehr medizinisch versorgt. Die drei seien vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 26 gebracht worden. Das Einbruchsdezernat des Landeskriminalamts hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Da laut Polizei keine Haftgründe vorlagen, wurden die drei Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen