B5 in Hamburg : Unfall unter Drogeneinfluss - Eine Verletzte

Der BMW-Fahrer musste eine Blutprobe abgeben.
Foto:
1 von 1
Der BMW-Fahrer musste eine Blutprobe abgeben.

Ein BMW-Fahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sein Auto prallt mit einem Opel zusammen.

shz.de von
26. Februar 2017, 16:16 Uhr

Hamburg | Der Fahrer eines BMW verlor auf in Hamburg-Billstedt auf der B5 zwischen BAB 1 und AS Billstedt-Mitte im Anschluss einer Rechtskurve aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Beim Fahrer besteht der Verdacht des Drogenkonsums.

Nach Angaben der Polizei schleuderte der BMW zunächst vom linken in den rechten Fahrstreifen und war dort mit einem Opel zusammengeprallt. Danach wurde der BMW gegen die Mittelschutzleitplanke geschleudert und blieb anschließend auf der Fahrbahn stehen.

Die Fahrerin des Opels wurde durch den Zusammenstoß verletzt und stationär im Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Der 28-jährige Fahrer des BMW gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er zuvor Marihuana konsumiert habe. Es erfolgte deshalb eine Blutprobenentnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ebenfalls wurde sein Fahrzeug als Tatmittel sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen unter anderem mit dem Tatvorwurf des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den BMW-Fahrer werden durch den Verkehrsunfalldienst Süd fortgesetzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert