Hamburg-Finkenwerder : Unfall mit HVV-Transporter – ein Toter, ein Schwerverletzter

Wie es zu dem Unfall mit einem Sattelschlepper war, ist unklar. Ein Mann muss noch vor Ort reanimiert werden.

shz.de von
06. Mai 2016, 13:12 Uhr

Hamburg | Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hamburg-Finkenwerder ist am Freitag ein Mann ums Leben gekommen. Der Fahrer eines HVV-Servicefahrzeugs habe eine rote Ampel missachtet, sein Kleinbus sei daraufhin seitlich von einem Sattelschlepper erfasst und gegen drei weitere Lkw geschleudert worden, sagte eine Polizeisprecherin.

Der 50 Jahre alter Fahrer und sein 45-jähriger Beifahrer mussten von der Feuerwehr befreit werden, der Fahrer starb später im Krankenhaus, sein Beifahrer wurde schwer verletzt. Der 33 Jahre alte Sattelzug-Fahrer verletzte sich leicht.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Wegen des Unfalls und zwei weiteren leichteren Karambolagen auf der Autobahn A7 staute sich der Verkehr auf einer Länge von bis zu zwölf Kilometern.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert