Stadtpark Hamburg : Unfall beim Aufbau für Stones-Konzert – Mann stürzt von Tribüne

Der Aufbau läuft auf Hochtouren.

Der Aufbau läuft auf Hochtouren.

Der Arbeiter fiel sechs bis acht Meter in die Tiefe. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

shz.de von
04. September 2017, 15:16 Uhr

Hamburg | Beim Aufbau für das Konzert der Rolling Stones in Hamburg hat sich ein Arbeiter beim Sturz von einer Zuschauertribüne verletzt. Der Mann sei am Montagmorgen aus einer Höhe von sechs bis acht Metern in die Tiefe gefallen, berichtete die Feuerwehr.

Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht. Die Unfallursache werde das Amt für Arbeitsschutz ermitteln, sagte der Feuerwehrsprecher.

Die Stones starten am Samstagabend im Stadtpark ihre Europatournee – 82.000 Besucher werden dazu erwartet. Seit Freitag sind 750 Mitarbeiter damit beschäftigt, die Bühne, den Backstagebereich und die zwölf Publikumstribünen zu errichten. Der Aufwand ist immens: „Im Prinzip bauen wir ein Stadion auf die Wiese“, hatten die Konzertveranstalter angekündigt. Zuletzt fanden auf der Festwiese Konzerte von David Bowie (1987) und Pink Floyd (1989) statt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert