Hamburg : Unfall auf A253: Auto überschlägt sich auf Autobahnbrücke

Der Ford Ka ist nach dem Unfall ein Fall für den Schrottplatz.

Der Ford Ka ist nach dem Unfall ein Fall für den Schrottplatz.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die A253 ist derzeit nur einspurig in Richtung Süden befahrbar.

shz.de von
15. Juni 2018, 10:33 Uhr

Hamburg | Auf der A253 kam es am Freitagmorgen gegen 8.39 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei hat sich ein Auto überschlagen und blieb auf der Leitplanke liegen. Die Fahrerin des Ford Ka hatte großes Glück. Nur ein paar Meter weiter und das Auto hätte von der Europabrücke in die Süderelbe stürzen können.

Die Frau war ansprechbar, wurde jedoch in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Dazu musste das Fahrzeug zunächst abgesichert und die 24-Jährige vorab vom Notarzt versorgt werden. Im Anschluss kam die Fahrerin in ein Krankenhaus.

Für die Rettungsarbeiten musste die A253/B4 in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Wie es zum Unfall kam, ist bislang unklar. Die A253 ist aktuell einspurig in Richtung Norden frei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert