Wegen Corona : Umweltsenator Kerstan für temporäre Nutzung von Heizpilzen in Hamburg

Avatar_shz von 13. September 2020, 12:22 Uhr

shz+ Logo
Heizpilze sind in Hamburg genehmigungspflichtig.

Heizpilze sind in Hamburg genehmigungspflichtig.

Klimapolitische Aspekte sprächen zwar dagegen, aber derzeit hätten alle ein Interesse daran, die Gastronomie zu stärken.

Hamburg | Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hat sich in der Debatte um die Zulassung von Heizpilzen in der Gastronom ie für eine temporäre Nutzung ausgesprochen.  „Klimapolitisch wäre das nicht wünschenswert, aber man muss natürlich mit den realen Gegebenheiten umgehen“, sagte der Grünen-Politiker am Samstagabend dem NDR „Hamburg Journal“. Er könnte es...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen