Unbekannter Täter : Überfall auf Tankstelle in Hamburg: Polizei startet Fahndung mit Fotos

Der Täter war vermummt, als er mit gezogener Waffe in den Verkaufsraum kam.

Der Täter war vermummt, als er mit gezogener Waffe in den Verkaufsraum kam.

Der Mann erbeutete Ende Juli 150 Euro Bargeld. Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.

shz.de von
14. August 2018, 14:57 Uhr

Hamburg | Nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Hamburg-Eidelstedt fahndet die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter.

Der maskierte Täter hatte die 47-jährige Tankstellenangestellte am 22. Juli um 11.52 Uhr mit einer Pistole bedroht und sie zum Öffnen der Kasse aufgefordert. Mit 150 Euro Bargeld flüchtete der Mann entlang der Pinneberger Chaussee stadtauswärts. Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Der Täter vor der Star-Tankstelle in der Pinneberger Chaussee.
Polizei Hamburg

Der Täter vor der Star-Tankstelle in der Pinneberger Chaussee.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat der zuständige Ermittlungsrichter daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera angeordnet. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • kurze, dunkle Haare
  • trug eine beige Jacke, eine weiß-graue Hose und ein rotes Basecap
  • etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • schlank
  • sprach Deutsch mit Akzent

Hinweise zu der abgebildeten Person nimmt die Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder über das Hinweistelefon entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert