zur Navigation springen

Täter auf der Flucht : Überfall auf Schnellrestaurant in Hamburg-Billstedt

vom

Sie bedrohten die Angestellten mit einer Schusswaffe und erbeuteten Geld. Nun fahndet die Polizei.

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2017 | 12:27 Uhr

Hamburg | Die Polizei Hamburg fahndet nach vier unbekannten Tätern, die in den frühen Morgenstunden vier Mitarbeiter eines Schnellrestaurants in der Filiale überfallen und ausgeraubt haben. Das Landeskriminalamt für die Region Mitte II (LKA 16) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen öffneten zwei Mitarbeiter des bereits geschlossenen Restaurants die Tür des Hintereingangs, um den Abfall zu entsorgen. Dort wurden sie unvermittelt von den Tätern angegriffen und durch den Hintereingang zurück in die Filiale gedrängt.

Unter Vorhalt von Schusswaffen forderten die Täter die Angestellten auf, sich auf den Boden zu legen. Einer der Täter verlangte von der Schichtleiterin die Herausgabe von Geld. Sie öffnete den Tresor und händigte dem Täter Bargeld in unbekannter Höhe aus. Kurz danach verließen die Täter das Restaurant und flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung.

Die Angestellten erlitten einen Schock und wurde medizinisch erstversorgt.

Eine Sofortfahndung mit sieben Streifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Einer der Täter konnte aber beschrieben werden: Er trug einen blauen Overall, eine Skimaske mit zwei Augenschlitzen, gelbe Gummihandschuhe und führte eine schwarze Schusswaffe bei sich. Die anderen Täter konnten nicht näher beschrieben werden.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 040/4286 56789 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert