zur Navigation springen

Mann durch Schuss verletzt : Überfall auf Discounter in Hamburg-Bramfeld

vom
Aus der Onlineredaktion

Schock für die Mitarbeiter: Kurz vor Ladenschluss überfielen drei Männer einen Discounter – und feuerten einen Schuss ab.

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2017 | 12:46 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei fahndet nach drei unbekannten Männern, die am Samstagabend einen Discounter im Maimoorweg in Hamburg-Bramfeld überfallen haben.

Die Täter waren die letzten Kunden im Discounter und wurden von zwei Mitarbeitern aufgefordert, den Laden zu verlassen. Kurz darauf verdeckte einer der Männer sein Gesicht mit einem Schal, zog eine Schusswaffe und feuerte die Waffe ab. Durch den Schuss wurde ein Angestellter an der Hand verletzt. Die Täter führten danach beide Mitarbeiter sowie eine weitere Angestellte von der Kasse in das Büro des Supermarktes.

Dort erbeuteten die Täter eine noch unbekannte Geldsumme. Die Angestellten wurden im Büro eingeschlossen und konnten durch die später alarmierten Einsatzkräfte befreit werden.

Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen und einem Polizeihubschrauber führte nicht zum Erfolg. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Die drei Männer seien zwischen 25 und 35 Jahre alt. Einer war mit einer blauen Jeans, schwarzen Schuhen mit weißer Sohle und einer dunklen Jacke bekleidet gewesen. Er hatte außerdem ein dunkles Basecap auf dem Kopf und eine schwarze Kapuze übergezogen. Er trägt einen Schnurrbart und hat eine sportliche Figur.

Der zweite Täter wird als etwas kräftiger beschrieben. Er trug eine dunkelgraue Hose, eine schwarze Jacke, einen schwarzen Kapuzenpullover und schwarze Schuhe mit weißer Sohle. Er hat eine Glatze und einenKinnbart. Er sei derjenige gewesen, der die Schusswaffe mit sich führte.

Der dritte Täter trug eine schwarze Hose, dunkle Kapuze und weiiße Schuhe. Auch er hat einen Bart (Oberlippe und Kinn).

Hinweise zu der beschriebenen Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 entgegen.

 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert