zur Navigation springen

Brennender Holzübergang : U-Bahnhof „Berliner Tor“: Feuerwehr-Großeinsatz in Hamburg

vom

Drei U-Bahnen werden evakuiert, es kommt zu Störungen im Betrieb. Grund war ein brennender Holzübergang an einem Gleis.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2015 | 20:20 Uhr

Hamburg | Ein brennender Holzübergang hat am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr am U- und S-Bahnhof „Berliner Tor“ in Hamburg-St. Georg ausgelöst. Der Brand konnte nach kurzer Zeit Brand gelöscht werden, doch der Rauch hatte sich bis in den Bahnsteigbereich ausgebreitet. Drei U-Bahnen mussten evakuiert werden, zwei davon im Tunnel und eine im Bahnhof, wie ein Feuerwehrsprecher am Abend sagte.

Auch im Bahnhofsbereich mussten die dort wartenden Menschen herausgebracht werden. Die Feuerwehr sprach von mehreren hundert Menschen, die in Sicherheit gebracht werden mussten. Eine Person habe sich beim Aussteigen leicht an der Hand verletzt.

Nach Angaben der Feuerwehr war ein hölzerner Gleisübertritt in Brand geraten. In ersten Berichten war noch von einer brennenden Palette die Rede gewesen. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Laut Hochbahn gab es aufgrund des Feuers Störungen im Innenstadtbereich.

Gegen 20 Uhr verkündete die Hochbahn dann per Tweet wieder Normalisierung: „U-Bahn-Betrieb auf der #U2, #U3 und #U4 wieder aufgenommen.#hvv“

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen