zur Navigation springen

Hashtag 12hPEZ : Twittermarathon: Das sind die besten Polizei-Tweets

vom

Alltag auf dem Revier: Die Polizei twittert für zwölf Stunden über Diebstähle, Einbrüche und Nachbarschaftsstreiterein.

von
erstellt am 10.Nov.2017 | 17:09 Uhr

Hamburg | Die Polizei Hamburg hat zum zweiten Mal in diesem Jahr einen Twitter-Marathon gestartet. Am Freitag um 14.00 Uhr fing das Social-Media-Team der Hamburger Polizei unter dem Hashtag #12hPEZ (Polizeieinsatzzentrale) damit an, zwölf Stunden lang Live-Einblicke in die Arbeit der Beamten zu geben. Teilweise minütlich twitterte das Social-Media-Team bereits innerhalb der ersten Stunde aus ihrem Arbeitsalltag. Der erste Tweet befasste sich mit einem Mann in Wandsbek.

 

Darüber hinaus hatten sie es mit weiteren mehr oder weniger alltäglichen Vorfällen zu tun - darunter ein Ladendieb in Harburg, eine Rauchentwicklung durch angebranntes Essen in Lohbrügge und Schwarzfahrer am Hauptbahnhof. Die Polizei Hamburg hat derzeit etwa 140.000 Follower auf Twitter.

Die Tweets ermöglichen einen kleinen Einblick in die Vielfalt und den Umfang der täglich zu bewältigenden Einsätze der Hamburger Polizei. Mit einem Augenzwinkern berichtet das Social-Media-Team über Einsätze in 140 Zeichen.

 
 

Doch es geht auch um Verkehrsunfälle, Körperverletzungen und falsche Polizisten. Ein Blick auf den Twitterkanal der Polizeieinsatzzentrale in Hamburg lohnt sich, auch wenn ab 2 Uhr in der Nacht die Tweets wieder weniger werden.

 
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen