zur Navigation springen

Endspurt bei Abstimmung : Türkisches Referendum: Andrang vor dem Hamburger Konsulat

vom
Aus der Onlineredaktion

Ja oder Nein: Die Verfassungsreform des türkischen Präsidenten Erdogan spaltet die Türken auch hierzulande.

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2017 | 14:53 Uhr

Hamburg | Den letzten Tag der Abstimmung über das türkische Verfassungsreferendum in Deutschland haben auch in Hamburg zahlreiche der hier lebenden Wahlberechtigten genutzt. Vor dem Generalkonsulat bildeten sich am Sonntag Schlangen, die Polizei sperrte die Straße vor dem Gebäude für den Verkehr. Um 21 Uhr endet die Abstimmung.

Das Referendum in der Türkei ist umstritten, weil es dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mehr Macht verleihen würde - Kritiker warnen vor einer Ein-Mann-Herrschaft. Im Vorfeld hatten die Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland und anderen EU-Ländern für eine schwere Belastung der Beziehung zwischen der Türkei und Europa geführt.

Die Türkische Gemeinde in Deutschland rechnet hierzulande mit einem knappen Ausgang der Abstimmung. Bis zum Donnerstagabend hatten sich der Wahlkommission in Ankara zufolge bereits rund 38 Prozent der fast 84.000 wahlberechtigten türkischen Staatsangehörigen im Norden an dem Referendum beteiligt. Bundesweit stimmten laut staatlicher Nachrichtenagentur Anadolu bis zum Samstag 39,6 Prozent der gut 1,4 Millionen Wahlberechtigten ab.

Die versiegelten Wahlurnen aus Deutschland werden anschließend nach Ankara gebracht und der Wahlkommission übergeben. Am Wahltag sollen sie im Kongresszentrum von Ankara ausgezählt werden. In der Türkei wird am 16. April abgestimmt.

Die Verfassungsreform würde dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mehr Macht geben. Er wäre Staatsoberhaupt und Regierungschef in einer Person und könnte mit Dekreten regieren - ohne Zustimmung des Parlaments.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen