Corona-Krise : Trotz Extremsituation: Kein Anstieg von häuslicher Gewalt in Hamburg

Avatar_shz von 03. April 2020, 17:20 Uhr

shz+ Logo
Viele Frauen befinden sich mit ihrer Familie auf engstem Raum und können sich durch die Kontaktsperre kaum noch frei bewegen.

Viele Frauen befinden sich mit ihrer Familie auf engstem Raum und können sich durch die Kontaktsperre kaum noch frei bewegen.

Gewaltbedrohte Frauen haben derzeit keinen Ausweg aus Konfliktsituationen – Fachstellen sind telefonisch erreichbar.

Hamburg | Die Hamburger Sozialbehörde und die Polizei verzeichnen wegen der Corona-Krise keinen Anstieg von häuslicher Gewalt in Hamburg. Derzeit melde die zentrale Notaufnahme der Frauenhäuser keine gesteigerte Nachfrage, teilte die Sozialbehörde am Freitag mit. Mehr zum Thema: Coronavirus: Alle Entwicklungen im Liveblog Anspannung und Aggression: Wie die C...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen