Hamburg : Trauer im Tierpark Hagenbeck: Elefantenbulle „Kanja“ ist tot

Kanja wurde am 11. Januar 2016 geboren.

Kanja wurde am 11. Januar 2016 geboren.

Der zweijährige Nachwuchs brach am Mittwochnachmittag im Zoo zusammen. Tierpfleger hatten ihn bereits beobachtet.

shz.de von
06. Juni 2018, 20:42 Uhr

Hamburg | Der Tierpark Hagenbeck trauert um den kleinen Elefantenbullen „Kanja“. Der zweijährige Jungbulle sei am Mittwochnachmittag tot in der Elefantenhalle zusammengebrochen, teilte der Hamburger Zoo am Abend mit. Dabei wurde „Kanja“ seit dem Wochenende „lückenlos“ beobachtet,  weil die Tierpfleger bemerkt hatten, dass es ihm „nicht gut geht“.

„Kanja“ wurde am 11. Januar 2016 als erstes Kalb von „Kandy“ geboren.

Dennoch habe es am Mittwoch „keine weiteren Alarmzeichen“ gegeben, bevor der Bulle plötzlich zusammenbrach. Eine Obduktion und weitere Untersuchungen sollen in den nächsten Tagen die Todesursache klären.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen