zur Navigation springen

Ermittlungen wegen Sexualdelikt : Toter Obdachloser in Lohbrügge: Hintergründe weiter unklar

vom

Ein 51-Jähriger wird verdächtigt, an einem Spielplatz ein Mädchen missbraucht haben. Er kommt in U-Haft und wird wieder freigelassen. Eine Woche später wird seine Leiche in einem Bach ganz in der Nähe gefunden.

shz.de von
erstellt am 22.Apr.2015 | 13:56 Uhr

Hamburg | Bei dem am Dienstag in Hamburg-Lohbrügge gefundenen Toten handelt es sich um einen 51 Jahre alten Obdachlosen, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen eines Sexualdelikts ermittelte. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ertrank der Mann in der Nacht zum Dienstag in einem Bach am Bille-Wanderweg. Er habe eine starke Kopfverletzung erlitten, die vermutlich ebenfalls zum Tod geführt hätte.

Die Polizei hatte den 51-Jährigen erst am Montag vergangener Woche in der Nähe des Tatorts festgenommen, wie Sprecher Holger Vehren erklärte. Der Mann wurde beschuldigt, an einem Spielplatz ein siebenjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Ein Haftbefehl war zunächst erlassen, dann aber mangels dringendem Tatverdacht wieder aufgehoben worden. Der Grund: Das Mädchen habe den Mann nicht wiedererkannt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Es sei aber weiter gegen den 51-Jährigen ermittelt worden.

Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt sehen die Ermittler bislang nicht. „Nach jetzigem Stand gibt es keinen Zusammenhang“, sagte Vehren. Die Hintergründe des Tötungsdelikts seien unklar. Der Spielplatz und der Fundort der Leiche sind nur etwa 150 Meter voneinander entfernt.

Unterdessen suchten Taucher in einem Regenrückhaltebecken in der Grünfläche nach der Tatwaffe. Auch den Bornmühlenbach, in dem der Tote gefunden wurde, überprüften Beamte am Mittwoch mit Metalldetektoren. Bereits am Dienstag hatte eine Hundertschaft der Polizei das Gelände durchkämmt. Dabei hatten sie auch sieben Hunde und einen Hubschrauber eingesetzt.

Ein Radfahrer hatte am Dienstagmorgen den Toten entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Körper des Mannes lag regungslos in dem Entwässerungsgraben. Am Tatort sicherten Beamte zahlreiche Spuren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert