Einbruch in Hamburg-Langenhorn : Tödliches Medikament aus Tierarztpraxis gestohlen

Mit verunreinigten Spritzen hatte die Mutter ihren Sohn in Lebensgefahr gebracht.
Foto:
1 von 1
3,3 Milliliter des gestohlenen Tier-Medikamentes können beim Menschen tödlich wirken.

Bereits wenige Milliliter des Tiermedikaments können tödlich wirken.

shz.de von
25. Oktober 2017, 15:24 Uhr

Hamburg-Langenhorn | Bei einem Einbruch in eine Tierarztpraxis in Hamburg-Langenhorn wurde unter anderem ein Möbeltresor gestohlen. In dem Tresor befanden sich auch sechs 100-Milliliter-Packungen des Tiermedikaments „release“, das zum Einschläfern von Tieren, vor allem Hunden, verwendet wird. Laut Information des Herstellers kann die Einnahme von bereits 3,3 Millilitern tödliche Folgen beim Menschen haben. Die Einnahme oder Selbstinjektion von einem Milliliter kann bei Erwachsenen zu schwerwiegenden Störungen des zentralen Nervensytems führen. Von der Einnahme des Medikamentes wird daher dringend abgeraten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen