zur Navigation springen

Hamburg-Lurup : Tödliche Messerattacke auf Freund der Schwester – 41-Jähriger stellt sich

vom

Nach einem Streit stach der Mann zu – seine Schwester konnte sich und ihre Kinder in Sicherheit bringen.

shz.de von
erstellt am 27.Jun.2017 | 16:27 Uhr

Hamburg | Nach einem tödlichen Angriff auf einen 41 Jahre alten Mann hat die Hamburger Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, stellte der Mann sich am frühen Dienstagmorgen.

Am Tag zuvor besuchte der 32-Jährige seine Schwester, ihre zwei Kinder und ihren Lebensgefährten im Hamburger Stadtteil Lurup. Aus zunächst unbekannten Gründen brach in der Wohnung ein Streit zwischen den zwei Männern aus. Beide wurden handgreiflich, der Tatverdächtige zog schließlich nach Angaben der Polizei ein Messer und verletzte den Lebensgefährten mit mehreren Stichen schwer. Die Schwester des Angreifers konnte sich und die zwei Kinder bei Nachbarn in Sicherheit bringen. Von dort aus alarmierte sie die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war ihr Bruder bereits geflüchtet. Der Schwerverletzte starb später in einem Krankenhaus.

Nach einer Fahndung mit neun Polizeistreifen und einem Hubschrauber stellte sich der Verdächtige selbst bei der Polizei in Bahrenfeld. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl. Die Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert