Elbphilharmonie Programm 2018 : Ticket-Hype in Hamburg: Elphi-Server bricht zusammen

Die Tickets für die Konzertreihe werden nur an Hamburger vergeben. Voraussetzung für die Teilnahme am Bestellverfahren ist ein Wohnsitz in Hamburg und die Angabe der Postanschrift bei der Registrierung.
Foto:

Der Konzertsaal der Elbphilharmonie – die Tickets für die Konzertreihe werden nur an Hamburger vergeben. Voraussetzung für die Teilnahme am Bestellverfahren ist ein Wohnsitz in Hamburg und die Angabe der Postanschrift bei der Registrierung.

Karten für die Elbphilharmonie zu bekommen ist schwer. Am Montagvormittag beugte sich auch der Server der Nachfrage.

shz.de von
15. Januar 2018, 15:56 Uhr

Hamburg | Unter dem erwartet großen Andrang auf 20.000 neue Karten für die „Konzerte für Hamburg“ in der Hamburger Elbphilharmonie ist am Montag die Ticket-Homepage der Hamburger Opernhalle vorübergehend zusammengebrochen. Bis zum Mittag seien die Probleme jedoch behoben worden, sagte eine Elbphilharmonie-Sprecherin.

Noch bis zum 16. Februar können Hamburger ihre Ticket-Bestellwünsche für die Veranstaltungen aufgeben. Voraussetzung für die Teilnahme am Bestellverfahren ist ein Wohnsitz in Hamburg und die Angabe der Postanschrift bei der Registrierung.

Unter anderem werden in der Elbphilharmonie bei den „Konzerten für Hamburg“ acht Konzerte des Residenzorchesters sowie zwei Konzerte der NDR Radiophilharmonie präsentiert. Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Antonín Dvorák, Astor Piazzolla und Jean Sibelius.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen