Sturmflutsaison beginnt : Testlauf der Sturmflutsirenen: Hamburg übt den Alarm

shz+ Logo
Der Hamburger Fischmarkt steht während der Sturmflutsaison regelmäßig unter Wasser.

Der Hamburger Fischmarkt steht während der Sturmflutsaison regelmäßig unter Wasser.

Am Donnerstag heulen in Hamburg die Sirenen, auch Probewarnungen über Warn-Apps werden verschickt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
10. September 2019, 20:07 Uhr

Hamburg | Zur Vorbereitung auf die Sturmflutsaison heulen am Donnerstag in Hamburg testweise die Sirenen. Von 10.15 Uhr bis 10.20 Uhr werde im Tidegebiet ein einminütiger an- und abschwellender Ton zu hören sein, t...

garmuHb | uZr inebrtgrVeuo ufa eid stfunSitmlarsou huneel ma Danstrneog in Hugbrma ieettsswe eid nnirS.ee nVo 110.5 hrU bsi 200.1 Urh derew mi Teebitiged nei nnimegtiüeri n-a und enleabwhlcdesr oTn uz önhre ,sein ltieet ied Ideennbörneh am anestgiD tmi. mdZue reewd niee sgrntuTewan rpe enmraAo-thpSpp rüeb ied tsemshtyKpreeosaWtr-anna awr“tKn„a udn ia„“Nn etesng.de

eetnsrWee:il aWp:srA-np Dre Aarlm in dre chasnetHseo

mI fratllnEs nlloste die nrhwBeeo der eebfeftnnor eeibetG ndan reelognia Rusnkrnfndedue ehasnctline dun fau uDahscnerg .wtenra iDe mifrunSattuolss ibngnet eittM eeebtprSm udn duraet sib Eedn äMzr.

haNc ebnAnga rde rnhedIenönbe tgvreüf gHubmra ebrü 315 eur.nsnmlrfiutSet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen