zur Navigation springen

Hamburg-Altona : Teile der Elbuferpromenade abgesackt – Sperrung

vom

Auf rund 700 Metern ist die Promenade in Altona gesperrt. Die Ursache für das Absacken ist noch unklar.

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2017 | 15:34 Uhr

Hamburg | Teile der Elbuferpromenade in Hamburg-Altona sind aus ungeklärter Ursache leicht abgesackt. Das zuständige Bezirksamt bestätigte am Freitag die Sperrung des Abschnitts auf einer Länge von rund 700 Metern. Zuvor hatte das „Hamburger Abendblatt“ berichtet.

Der Elbweg für Radfahrer und Spaziergänger sei seit Donnerstag gesperrt. An mehreren Stellen gab es einige Zentimeter tiefe Unebenheiten des Kopfsteinpflasters und der Betonplatten in dessen Mitte. „Der Hintergrund wird sich nicht so schnell klären lassen“, sagte ein Bezirksamtssprecher und kündigte mehrtägige Untersuchungen an.

 

Die für die Kaimauer verantwortliche Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) sagte auf Nachfrage, man habe wasserseitig Vorkehrungen getroffen. Dazu gehören unter anderem Schilder zum Abstandhalten und reduzierter Fahrgeschwindigkeit für Boote und Schiffe in der Nähe des Kais.

Die Ursache für das Absacken wird gesucht.
Die Ursache für das Absacken wird gesucht. Foto: dpa
 

Die Elbuferpromenade war 2004 fertiggestellt worden und erstreckt sich zwischen dem Altonaer Fischmarkt und dem Museumshafen Oevelgönne.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen