In Hamburg, Schwerin und Hannover : Tarifstreit beim NDR: Beschäftigte treten in Warnstreik

Avatar_shz von 18. September 2019, 09:55 Uhr

shz+ Logo
Die NDR-Mitarbeiter wollen für 24 Stunden ihre Arbeit niederlegen.

Die NDR-Mitarbeiter wollen für 24 Stunden ihre Arbeit niederlegen.

Die Gewerkschaft Verdi fordert unter anderem höhere Gehälter und Honorare für die Beschäftigten.

Hamburg | Im Tarifkonflikt um höhere Gehälter und Honorare sind Beschäftigte des Norddeutschen Rundfunks (NDR) am Mittwoch in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. „Die haben um sechs Uhr angefangen“, sagte Lars Stubbe vom Verdi-Landesbezirk Hamburg. Über die Auswirkungen auf das laufende Fernseh- und Hörfunkprogramm könne er noch nichts sagen. Folgen für das ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen