zur Navigation springen

Schenefeld bei Hamburg : Streit unter Autofahrern eskaliert – vier Verletzte

vom

Nach gegenseitigen Provokationen gehen die Insassen zweier Fahrzeuge mit Schlagstöcken und Messern aufeinander los.

shz.de von
erstellt am 12.Okt.2017 | 10:05 Uhr

Schenefeld | Am Dienstagabend ist in Schenefeld (Kreis Pinneberg) ein Streit zwischen zwei Autofahrern eskaliert. Dabei wurden vier Personen verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ersten Erkenntnissen nach, gerieten ein Audi- und ein Mercedesfahrer aufgrund von provokanten Fahrweisen gegen 19.40 Uhr aneinander.

Der Vorfall begann mit gegenseitigen Beleidigungen im Stadtgebiet von Hamburg. In der Lornsenstraße in Schenefeld eskalierte die Situation dann kurze Zeit später. In Höhe der Hausnummer 122, nahe eines Restaurants, gingen drei Insassen aus dem Mercedes und zwei Insassen aus dem Audi mit Schlagstöcken, einem Schlagring und Messer aufeinander los. Dabei wurden vier Personen verletzt.

Ein Beteiligter erlitt eine Stichverletzung im Brustbereich und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Die Polizei konnte die Personalien der vier Beteiligten feststellen. Sie wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Ein Messer konnte in Tatortnähe als mögliches Tatmittel sichergestellt werden.

Bei der Aufklärung des Vorfalls bittet die Polizei um Mithilfe. Zeugen, die Angaben machen können, können sich unter der Telefonnummer 04101/2020 an die Kriminalpolizei in Pinneberg wenden. Die Polizei fahndet noch nach einer bislang unbekannten dritten Person aus dem Mercedes. Auch das Kennzeichen des Mercedes ist noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert