Bahnhof Hamburg-Altona : Streit um Verlegung nach Diebsteich: „Wir klagen weiter“

shz+ Logo
Verlegung von Altona nach Diebsteich: Neue Wohnflächen und reibungslosere Abläufe oder Fehlkalkulationen und mehr Verspätungen? Die Fronten sind verhärtet.

Verlegung von Altona nach Diebsteich: Neue Wohnflächen und reibungslosere Abläufe oder Fehlkalkulationen und mehr Verspätungen? Die Fronten sind verhärtet.

In der Diskussion um die Verlegung des Fernbahnhofes von Altona nach Diebsteich ist keine Einigung in Sicht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-11132040_23-96964980_1523869628.JPG von
23. August 2019, 08:57 Uhr

Hamburg | Sie reden intensiv miteinander – doch sie kommen sich einfach nicht näher: Im Streit um die Verlegung des Fernbahnhofes Altona denken die Projektgegner auch nach acht Verhandlungsrunden mit Stadt und Bahn...

rgbHamu | Sie rneed insnvtie ntiideramne – hcdo ise okmmen hcis ehanifc hticn nr:äeh mI ritSte mu dei lenueVrgg eds nsbeFaeohfnhr onlatA ednnke dei ejrePggotkern achu nach thca erdnguVhulennasrnd itm aSttd und anhB GA ihtcn an eeni Rmüecknha rhrie lKage.

eDr„ nsaslA muz eehicnrtBes dse sgcehestweR tis treinweih g,gen“ebe setga raiRen ihceSnd,re rtsVadno sde rksrVclsehbue ahcsDneultd )V(DC dN.ro

ärgeKl fredrno eireMouginrsnd sde nebhrnhaFosf

Vor akxte flzwö neatnoM ttahe ads swbghaeulegeOttrnirvcr ennei poBtausp rfü den euenn renFabohnfh ma ntrdaSto rde nBsn-iaoSthta teecDhisib äehngr.tv eGgkalt hta rde CDV oNdr mti tgzeutütnnrUs red iniativtIe oPe.blclkr neGamemsi elwnlo sie encre,heri dass rde Fohfbhnenra ni red iMtet Aaltons etbibl und roiideenrstm wri.d

nBah dun adttS ellonw Vunregelg attst diuennogrseMir

nieE Vgrgraleneu sie hncit nur nuöitgn nud treu,e esi hüerf chua zu ehlinrbehec ehiNlcetna ürf dne ereaBrvhnhk vro aellm im muHrarebg W,tsnee eeäginbftkrt encdSrieh dnu porbcPrehlk-celSre Mcelaih nJu.g

onltAa  

nhBa udn Sdtta aetnlh gd,eeagn nei rneue gagcbohhfaurnhDns ni eDticebshi rvrseebees ied tseBä.bbulfireea umeZd liwl der Senta fua nfdeweerienrd elnsfGhliecä in Aotaln ndur 1900 nuWnheogn trneichre alnes.s

rhiGetc lwli cohn sedesi hJra neei niEchgtsenud eälfln

Nhca lwöfz nnetoMa upposatB tgbi se nthiieerw keenni mTneir für ied dcnrgnuGehertlsavhi ni edr aHsuapet,hc ibe rde DVC und lPkeborcl nde uauNbe dgegütlin pipken .ollenw aNhc naegbnA ieesn ephceSsrr ilwl asd eveegbcwlirtraOrhnugts nohc ni edimse rhaJ vlnaedrehn udn lten.eriu

ieD enHaegiräpt unnzte ktriKrie dun eteoüBwrfrr ürf nie sdsefunesma ohreirvglnf.eDaa In emd cae„kt“ehcFkn eatuchsn VDrePkb/Ccoll udn Bta/dnahtS rutne rde naorMeotid von iFnaanseonrtz eAdrasn Drselse SP()D e,untrmgeA Zhlane ndu nDeat sau – ohen ssad se hacu run end aHchu eerin uhennArägn egengeb ttäe.h

irW sind onv erd inniftkeSatigh des ejPkstro iwthneeri icnth .ezuetgübr

eDi nov aaStt nud nBah gnnveeroeragt aFketn nbaeh ihn cnhti bürtezeug – mi et.Glneegi chdSe:nire e„J rhme ihctL isn keDlnu omtmk, dsote ögrßre erwedn esnuer .ei“fZewl

orTtz maell wellno edi rgKläe nde khkenFaectc fnetrtzeo.s i„rW nids uns aj cniht snpidneif.ne nsU enti asd rseeestnI na enemi ugent h“k,hvNeerra stgae eiec.nrSdh etGnasnp treanw VCD dnu Prlkecbol hocn fua grPnoseon dre haBn uz snhteaFganmrge udn urz gt.asmiesuenhtVpätkr

Dass nahB nud tdaSt edi orejgeertgnPk datim wreedn euerbngzeü nennö,k gtalub hcMelia uJng hicerfil cihtn. tdmTozer wlli huac re hvrnli,wreaedenet :nnde „chI ofehf fau ide nihsitEc erd senie,tgeeG fau eheDbiitsc zu ​n.irt“ezhvce

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen