zur Navigation springen

Tempocheck : Steuerbescheide: Hamburgs Finanzämter sind am schnellsten

vom

Bis zum 31. Mai haben Steuerzahler grundsätzlich Zeit, ihre Steuererklärung einzureichen. Dann heißt es abwarten.

Hamburg | Die Hamburger erhalten ihren Steuerbescheid im bundesweiten Vergleich am schnellsten. Nach einer Auswertung des Bundes der Steuerzahler (BdSt) benötigen die Finanzämter der Hansestadt im Schnitt 36 Tage für die Bearbeitung der eingereichten Einkommensteuerfälle. Die Hamburger Behörden führen damit zum zweiten Mal in Serie die Liste an. „Nun gilt es, diesen Spitzenplatz zu behaupten und zu prüfen, welche Prozesse innerhalb der Finanzverwaltung vielleicht noch weiter optimiert werden können“, sagte der Hamburger BdSt-Vorsitzende Lorenz Palte am Donnerstag.

Auch in Berlin und Rheinland-Pfalz arbeiten die Ämter demnach mit durchschnittlich 38 Tagen und 40 Tagen zügig. Schleswig-Holstein liegt mit durchschnittlich knapp 50 Tagen auf Rang 8. Viel Geduld müssen indes die Bremer Steuerzahler aufbringen. Hier kann die Bearbeitung länger als zwei Monate dauern.

Im Schnitt warten Steuerzahler nach BdSt-Angaben in Deutschland 47 Tage auf ihren Bescheid. Die Abwicklung der Steuererklärungen von Selbstständigen und Unternehmern nimmt dabei mehr Zeit in Anspruch, da die Fälle in der Regel komplexer sind.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jun.2017 | 16:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen