Tag des Journalismus : „Stern“-Journalismustag: Fälschungsfall Relotius prägt Veranstaltung

Avatar_shz von 25. Mai 2019, 15:01 Uhr

shz+ Logo
Trotz der Vertrauenskrise gab sich Trittin überzeugt, dass der Journalismus nicht untergehen wird.

Trotz der Vertrauenskrise gab sich Trittin überzeugt, dass der Journalismus nicht untergehen wird.

Eine Reportage in einer Zeitung sei keine Literatur, sondern Journalismus, mahnte der Grünen-Politiker Jürgen Trittin.

Hamburg | Der Fälschungsfall um den Reporter Claas Relotius hat am Samstag in Hamburg auch den „Tag des Journalismus“ geprägt. Bei der vom Magazin „Stern“ ausgerichteten Veranstaltung bekannte der Bundestagsabgeordnete und Grünen-Politiker Jürgen Trittin, das Genre der Gesellschaftsreportage als Lesestoff „zu glatt und zu ermüdend“ zu empfinden. Weiterlesen: Rep...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen