Studie : Stau in Großstädten: Schlechte Note für Hamburg

Stau im Abendregen: In und um Hamburg sind die Straßen eng. Foto: dpa
Stau im Abendregen: In und um Hamburg sind die Straßen eng. Foto: dpa

Autofahrer brauchen starke Nerven: In Hamburg herrscht das deutschlandweit zweitgrößte Verkehrschaos. Nur in Stuttgart gibt es laut einer Studie mehr Staus.

shz.de von
19. September 2013, 12:35 Uhr

Hamburg hat in der Studie eines kleinen Automobilclubs zum Verkehrschaos in deutschen Großstädten nur die Note 5 bekommen. Die Fahrtzeit verlängere sich in der Hansestadt durch Staus im Schnitt um 32 Prozent, wie der Verein Mobil in Deutschland am Donnerstag in München mitteilte. Stuttgart ist laut Studie die deutsche Großstadt mit dem größten Verkehrschaos: Die Fahrtzeit verlängere sich dort im Schnitt um 33 Prozent. Damit bekommt Stuttgart die Note 6.

Nach Hamburg folgten Berlin (28 Prozent), Köln (26), München (24) und Frankfurt am Main (22). Düsseldorf erreichte mit 18 Prozent Verspätung die Note 2, Testsieger aber ist Bremen mit 17 Prozent. Pro Jahr stehen Berufspendler dort laut Untersuchung 50 Stunden im Stadtstau, in Stuttgart sind es 89 Stunden.

Für die Studie hatte der Verein Datenmaterial des Navigationsgeräteherstellers TomTom ausgewertet. Der Automobilclub hat nach eigenen Angaben rund 2000 Mitglieder und versteht sich als Alternative zum Platzhirsch ADAC, der rund 18 Millionen Mitglieder hat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen