zur Navigation springen

Junggesellenparty : St. Pauli: Mann schwer verletzt

vom

Ein Mann feiert zusammen mit Freunden seinen Junggesellenabschied auf der Reeperbahn. Zwei Männer begegnen der Gruppe und schlagen auf den 32-Jährigen ein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2014 | 16:04 Uhr

Hamburg | Bei einem Junggesellenabschied auf der Hamburger Reeperbahn ist ein 32-Jähriger zusammengeschlagen worden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das Ganze sei in der Nacht zu Sonntag etwa um 4.30 passiert, teilte die Polizei am Mittwoch in Hamburg mit. Der Zustand des Mannes sei noch immer sehr kritisch.

Die Beamten fahnden nach zwei unbekannten Tätern zwischen 20 und 25 Jahren wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung. Der 32-Jährige soll ihnen begegnet sein, als er mit Freunden eine Junggesellenparty auf St. Pauli feierte. Die Täter sollen zunächst an der Gruppe vorbeigegangen sein, sich aber plötzlich umgedreht und jeweils einmal auf das Opfer eingeschlagen haben. Die Tat ereignete sich vor einem Imbiss Höhe Reeperbahn 108.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert