Instandsetzung : Sperrungen in Elbtunnelröhren sorgen für Verkehrsbehinderungen im Juni

Montagmorgen geht es los mit der Sperrung der vierten Röhre.

shz.de von
03. Juni 2018, 18:50 Uhr

Hamburg | Wegen Sperrungen in der zweiten und vierten Elbtunnelröhre müssen sich Autofahrer im Juni auf erhebliche Verzögerungen einstellen. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) bleibt die vierte Elbtunnelröhre von Montagmorgen (10 Uhr) bis voraussichtlich Freitagmorgen (5 Uhr) wegen Erneuerungsmaßnahmen teils gesperrt. Richtung Süden bleiben drei Spuren der A7 befahrbar, nach Norden vier Spuren, so der LSBG.

Weitere Baumaßnahmen sind von Montag (11.6.) bis Donnerstag (28.6.) in der zweiten Röhre des Elbtunnels geplant. Wegen umfangreicher Fahrbahnerneuerungen stehen laut LSBG während dieser Zeit nur drei Fahrbahnen je Fahrtrichtung zur Verfügung. Der Landesbetrieb rechnet mit erheblichen Beeinträchtigungen, die A1 sei jedoch als Alternativroute während der Baumaßnahmen im Elbtunnel frei befahrbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert