Hamburg : Sperrungen der A7: Umleitungen in den Nächten zu Sonnabend und Montag

Verkehrsumlegungen im Bauabschnitt Hamburg machen Sperrungen notwendig.

shz.de von
21. Juni 2018, 13:10 Uhr

Hamburg | Der gesamte Verkehr auf der A7 im Hamburger Nordwesten soll von kommender Woche an durch die neue Weströhre des Lärmschutzdeckels Schnelsen rollen. Die A7-Projektgesellschaft Via Solutions hat für das Wochenende nächtliche Autobahnsperrungen angekündigt. Die A7 in Südrichtung wird zwischen HH-Schnelsen-Nord und HH-Nordwest Richtung Süd von Freitag (22. Juni) ab 21 Uhr bis Samstag (23. Juni) um 7 Uhr geschlossen. Die Sperrung in nördlicher Richtung zwischen HH-Nordwest und Schnelsen-Nord wurde auf den 24. Juni ab 20 Uhr bis zum 25. Juni um 5 Uhr gelegt. Zeitgleich finden abschließende Arbeiten an den Lärmschutzwänden statt.

Der Verkehr aus Norden wird an der Ausfahrt HH-Schnelsen-Nord abgeleitet und über die Oldesloer Straße (B432) und die Holsteiner Chaussee (B4) zur Ausfahrt Eidelstedt (21) umgeleitet. Während der Sperrung der Nord-Spuren wird der Verkehr für die aus Süden kommenden Fahrzeuge an der Ausfahrt Eidelstedt abgeleitet und über die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße (B432) zur Abfahrt HH-Schnelsen-Nord umgeleitet.

Via Solutions

Das Projekt ist Teil des sechsspurigen Ausbaus der A7 zwischen dem Dreieck Hamburg Nordwest und Bordesholm südwestlich von Kiel. Wenige Kilometer weiter südlich in Stellingen entsteht ein weiterer rund 900 Meter langer Lärmschutzdeckel. Ein dritter 2300 Meter langer Tunnel soll in Altona gebaut werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert