zur Navigation springen

Handball Final4 : SG Flensburg-Handewitt zum vierten Mal im Finale

vom

Die SG Flensburg-Handewitt schlägt die Rhein-Neckar Löwen mit 30:26 – Der Liveticker zum Nachlesen.

shz.de von
erstellt am 26.03.2014 | 19:00 Uhr

Die SG Flensburg- hat ihre Serie fortgesetzt und steht zum vierten Mal hintereinander im Endspiel um den DHB-Pokal. Der Tabellendritte der Handball-Bundesliga gewann beim Final Four in Hamburg sein Halbfinale gegen den Zweiten Rhein-Neckar Löwen mit 30:26 (16:12). Im Finale treffen die Flensburger am Sonntagnachmittag auf die Füchse Berlin, die sich gegen MT Melsungen mit 30:28 durchsetzen konnten.

Vor mehr als 13.000 Zuschauern warfen Anders Eggert und Lasse Svan Hansen je sieben Tore für dieSG. Bei den Rhein-Neckar Löwen traf Patrick Groetzki neunmal.

Zur Pause beschwerten sich Manager Thorsten Strom und einige seiner Spieler lautstark bei den Schiedsrichtern Christoph Immel und Ronald Klein. Die Rhein-Neckar Löwen fühlten sich vor allem durch vier Zeitstrafen zwischen der 20. und 26. Minute benachteiligt. In dieser Phase nutzte die SG ihre Überzahl und setzte sich von 10:8 (20.) wieder auf 13:9 (26.) ab, nachdem sie bereits beim 6:2 (11.) mit vier Toren geführt hatte.

In erster Linie aber hatten die Löwen Probleme im Angriff, weil die Flensburger Deckung mit dem starken Torhüter Mattias Andersson dahinter nur wenig zuließ. Nach Wiederanpfiff setzten sich die Nordlichter auf 20:14 (36.) ab und verschafften sich den entscheidenden Vorteil.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen