Hamburg-Barmbek-Nord  : Sexueller Übergriff in Hausflur: Polizei sucht Zeugen

Die Tat ereignete sich am Sonntagmorgen. Der Täter hat eine 40-Jährige angegriffen.

Avatar_shz von
18. Februar 2020, 17:05 Uhr

Hamburg | Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der gegen 4.15 Uhr am Sonntagmorgen, 16. Februar, eine Frau in einem Hausflur im Bendixensweg in Hamburg-Barmbek-Nord in sexueller Absicht attackiert haben soll.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte die 40-jährige Frau gerade den Flur des Mehrfamilienhauses betreten, als der Täter sie von hinten berührt hat. Sie hatte den Mann bereits hinter sich an der Haustür bemerkt, ihn aber für einen Nachbarn gehalten.

Weiterhin versuchte der Täter, die Frau sexuell zu nötigen. Als sie um Hilfe schrie, flüchtete der Mann aus dem Hausflur. Da die Tat erst am Montagabend zur Anzeige gebracht wurde, konnte keine direkte Fahndung eingeleitet werden.

Beschreibung des Täters

Der Täter wird als männlich mit einem dunklen Teint beschrieben und sei etwa 25 bis 30 Jahre alt. Weiterhin sei er etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß bei einer kräftigen Statur mit breiten Schultern, habe ein rundliches Gesicht mit „Knollennase“, braune Augen und einen Dreitagebart. Außerdem habe er schwarze Haare, sprach fließend Deutsch und war komplett dunkel gekleidet.

Zeugen gesucht

Die Fachdienststelle für Sexualdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040-4286 56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert