Sieben und neun Jahre alt : Sexueller Missbrauch – Fahndung nach „Polizisten“

Auch Blaulicht half dabei, den Standort der Frau zu ermitteln.
Foto:
Die Polizei nahm die Fahndung auf und suchte nach Zeugen.

Er drohte, ihre Eltern ins Gefängnis zu bringen, sollten sie sich wehren: Ein Mann soll sich bei zwei Mädchen in Hamburg-Hoheluft als Polizist ausgegeben und sie missbraucht haben – die Jüngste ist erst sieben Jahre alt.

shz.de von
10. Dezember 2013, 16:23 Uhr

Hamburg | Ein Unbekannter soll sich in Hamburg als Polizist ausgegeben und zwei Mädchen sexuell missbraucht haben. Die beiden Kinder im Alter von sieben und neun Jahren hatten am Sonntagabend im Stadtteil Hoheluft-Ost Klingelstreiche gespielt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Täter habe sie dabei angesprochen und sich als Polizist vorgestellt. Im Eingangsbereich eines Hauses zwang er sie nach Polizeiangaben zu sexuellen Handlungen. Angeblich drohte er, ihre Eltern ins Gefängnis zu bringen, sollten sie sich wehren. Die Polizei nahm die Fahndung auf und suchte nach Zeugen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen