zur Navigation springen

Hamburg : Sexueller Missbrauch: 70-Jähriger kommt ins Gefängnis

vom

Seine Opfer waren zehn und 13 Jahre alt. Kennengelernt hatte der 70-Jährige sie im Freibad.

Hamburg | Ein 70-Jähriger hat am Freitag den sexuellen Missbrauch von zwei Jungen im Alter von 10 und 13 Jahren in Hamburg gestanden. Das Amtsgericht St. Georg verurteilte den Mann zu zwei Jahren und drei Monaten Haft, sagte Gerichtspressesprecher Kai Wantzen in Hamburg.

Der 70-Jährige gestand, den 10-Jährigen im Juni 2015 in seiner Wohnung in Billstedt sexuell missbraucht zu haben. Zudem hatte der Hamburger den 13-jährigen Jungen ebenfalls im Sommer 2015 insgesamt sechs Mal missbraucht, ihm dafür Geld gegeben und ihn in sexuellen Posen fotografiert, um die Fotos anschließend zu verkaufen.

In der Wohnung fanden die Ermittler unter etwa 500.000 gespeicherten Dateien auch kinder- und jugendpornografische Inhalte. Die beiden Jungen hatte der Mann im Freibad kennengelernt und sie anschließend mit nach Hause genommen.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Apr.2016 | 17:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert